Menu
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Menu
top-nachrichten
Neueste Nachrichten
top-meistgelesene
Die Meistgelesenen
27.03.2020 13:11 (124 x gelesen)

Die Beiträge für Eltern, deren Kinder aufgrund der infektionsbedingten Schließung von Kinderbetreuungseinrichtungen die Kitas und Horte nicht besuchen können, werden von der Gemeinde Nordharz für April 2020 nicht erhoben. Es wird darauf verzichtet, diese zu einem späteren Zeitpunkt zu erheben. Die Landesregierung hat entschieden, die Einnahmeausfälle für die Kommunen zu übernehmen.

Das betrifft (ggf. noch) nicht die Kinderbetreuungsbeiträge für März 2020.

Eltern, die der Gemeinde eine Einzugsermächtigung erteilt haben, brauchen nichts zu unternehmen, da keine Abbuchung erfolgt.

Eltern, die selbst überweisen oder einen Dauerauftrag eingerichtet haben, brauchen diesen im April 2020 nicht ausführen.



25.03.2020 20:51 (279 x gelesen)

Oberbürgermeister und Bürgermeister des Landkreises Harz sehen Land in der Pflicht zur Übernahme der Kita-Beiträge

 

Eine unverzügliche Lösung zur Erstattung der Kitabeiträge für Eltern, deren Kinder derzeit nicht mehr in den Kitas und Horten betreut werden dürfen und für alle Eltern, die in den systemrelevanten Berufen tätig sind: Das fordern Landrat Martin Skiebe sowie die Oberbürgermeister und Bürgermeister des Landkreises Harz. In einem offenen Brief wenden sie sich an Sachsens-Anhalts Ministerpräsidenten Dr. Reiner Haseloff mit der dringenden Forderung einer landeseinheitlichen Lösung. Diese Lösung sollte für die Dauer der bestehenden Eindämmungsverordnung und weiterer möglicher Einschränkungen angelegt sein.

Die betroffenen Eltern erwarten aus Sicht der Bürgermeister zu Recht, dass hier eine sozialverträgliche Lösung geschaffen wird. Viele Bürgerinnen und Bürger werden von den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise betroffen sein. Umso entscheidender sei es, wie die Städte- und Gemeindeoberhäupter betonen, dass das Land seiner Pflicht nachkommt, schnell und unkompliziert eine Lösung für die Eltern zu schaffen.

Das Aussetzen von Gebühren, welche die Eltern später zusätzlich finanziell belasten, könne nicht das Ziel sein. Ein Vertrösten auf einen späteren Zeitpunkt werde der schwierigen Situation der betroffenen Familien nicht gerecht.

Die Oberbürgermeister und Bürgermeister des Landkreises Harz  sind sich einig, dass diese Familien dringend die bestmögliche Unterstützung benötigen. Dafür bedarf es einer Lösung durch das Land, die die Interessen der Eltern ebenso berücksichtigt wie die Interessen der kommunalen und freien Einrichtungsträger. Dass einzelne Gemeinden je nach finanzieller Leistungsfähigkeit unterschiedlich entscheiden, widerspricht den Zielen, als Kommune den Bürgerinnen und Bürgern in der Krisenzeit Klarheit, Orientierungshilfe und Unterstützung zu geben.

Das Setzen von Prioritäten und Solidarität sind jetzt gefragt.



25.03.2020 19:07 (275 x gelesen)

Im April werden die Elternbeiträge für die Kinderbetreuung in den Kindertagesstätten und Horten der Gemeinde Nordharz ausgesetzt. Das gilt zunächst vorbehaltlich des Inkrafttretens einer landeseinheitlichen Regelung.
Bitte beachten Sie, dass die Einschränkung der Öffnung von Kindertagesstätten, Schulen und Horten zunächst bis Sonntag, 19.04.2020 verlängert ist.



24.03.2020 16:08 (264 x gelesen)

Die Landesregierung hat die Zweite Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2   in Sachsen-Anhalt  beschlossen. Nähere Erläuterungen finden Sie zudem in der Begründung.

Diese Verordnung tritt am morgigen Mittwoch, 25.03.2020 in Kraft. Gleichzeitig tritt die SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung vom 17.03.2020 außer Kraft.



23.03.2020 19:09 (328 x gelesen)

Aktuell sind mit Stand heute 15 Uhr 23 Personen im Landkreis Harz  positiv auf den neuartigen Coronavirus Covid-19 getestet worden, wie die Pressestelle der Kreisverwaltung vermeldet. Damit hatte das Gesundheitsamt von Freitag bis Sonntag vier neue Fälle und bis heute fünf neue positive Testergebnisse zu verzeichnen. Alle Personen sind in häuslicher Quarantäne und nicht schwer erkrankt.
Die Fälle im Harz teilen sich nach Kommunen wie folgt auf: Halberstadt 2, Harzgerode 4, Blankenburg 3, Thale 3, Ilsenburg 2, Nordharz 3, Ballenstedt 2, Oberharz am Brocken 1, Wernigerode 2 und Osterwieck 1.

Insgesamt befinden sich aktuell rund 240 Personen in Quarantäne. Das Gesundheitsamt kontrolliert seit Donnerstag stichprobenartig, ob sich die Betroffenen an die Anordnungen halten.
Dabei sind Verstöße gegen die behördlichen Anordnungen festgestellt worden. Die Verstöße werden jetzt als Ordnungswidrigkeit geahndet, es drohen Geldstrafen.

Kitagebühren – Landrat und Bürgermeister erwarten landeseinheitliche Festlegungen

Die Gemeinden und der Landkreis fordern die Landesregierung auf, Klarheit für Eltern und Kommunen zu schaffen und wie in anderen Bundesländern eine landeseinheitliche Regelung zum Gebührenerlass und zum finanziellen Ausgleich für die Träger in Kraft zu setzen.



(1) 2 3 4 ... 6 »
VA-Kalender

Veranstaltungskalender
Termine im Nordharz
     Kalender anschauen
   
      Termine eintragen
Minikalender
 Mär 2020 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31
Heute
information1

Verwaltung
Straße der Technik 4 
38871 Nordharz/
OT Veckenstedt

Mo.  9:00-12:00 Uhr
Di.   9:00-12:00 Uhr
u.   14:00-18:00 Uhr
Mi. geschlossen!
Do.  9:00-12:00 Uhr
u.   13:00-16:00 Uhr
Fr.   9:00-12:00 Uhr

Telefon:
039451 - 600 -0

Mail: 
Poststelle
bottom
                   © Gemeinde Nordharz 2018               Mail | Anfrage | Kontakt | Sitemap  | Datenschutz | Impressum | Home |
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*